• pastorrent
  • showtorrent
  • raptorrent
  • Hotels reviews
  • Ansicht:  Klein  Standard  Groß  

    Unsere Partnergemeinden

    Unsere Partnergemeinde Havixbeck
    Havixbeck
    Unsere Partnergemeinde Przemet
    Przemet

    Flüchtlingsheim Pätz

    Kleiderkammer SBH

    Seit dem 14. Janaur 2015 gibt es im SBH(ehem.TBZ) eine Kleiderkammer für das alle bedürftigen Menschen. Diese ist Werktags von 11:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

    Möbel, Elektrogeräte und Spielsachen können leider nicht angenommen werden.

    Die Kleiderkammer befindet sich auf dem Gelände der Bildungseinrichtung. Hs.1 (großer Parkplatz und ist ausgeschildert).

     

    Fakten und Wahrheiten zum Übergangsheim

    Seit der Inbetriebnahme des Übergangsheims im Ortsteil Pätz kursieren viele Gerüchte in der Gemeinde.  In erster Linie geht es darum, dass von den Bewohnern des Heimes eine erhebliche Gefahr ausgeht soll.

    Hier die Fakten/ Gerüchte und die Wahrheit, die sich dahinter verbirgt.

    Fakt/ Gerücht

    Wahrheit

    Flüchtlinge haben Schulkinder angesprochen

    Die Schulkinder wurden weder mit Süßigkeiten noch mit anderen Mitteln herangelockt, genötigt oder ähnliches. Die Polizei ermittelte in diesem Sachverhalt und gelangte zu der Erkenntnis, dass den Schulkindern nur „Hey Models“ zugerufen wurde.

    Fotos wurden von Kindergartenkindern gemacht

    Bewohner des Heimes haben Fotos von Kindern in einer Kindertagesstätte gemacht, nach Ermittlungen in diesem Fall handelte es sich dabei um keine böse Absicht. Die Bewohner wurden belehrt.

    Handgreiflichkeit zwischen Bewohnern des Heimes

    Es kam zu einem Gerangel zwischen zwei Bewohnern des Heimes. Die Polizei wurde gerufen und beendete den Streit.

    Diebstahl von 1000€ einer älteren Dame

    In dieser Angelegenheit gibt es ein Ermittlungsverfahren, welches zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist.

     

     

     

    Diebstahl von Mobiltelefonen bei Telehandy an der Hauptstraße

    Die Mobiltelefone im Verkaufsraum sind Dummies. Diese haben keinerlei Technik und sind nur Ausstellungsstücke. Es wurden keine Ausstellungsstücke entwendet.

    Diebstähle bei REWE Bestensee

    Es liegen keine Meldungen vor, dass dieses Gerücht der Wahrheit entspricht.

    Gemeinde Bestensee erstattet den Gewerbetreibenden Kosten für Diebstähle usw.

    Der Gemeinde Bestensee liegt keinerlei Meldungen über Diebstähle, Beschädigungen an öffentlichem Eigentum oder ähnliches Seitens der Asylbewerber vor. Weiterhin ist es gelogen, dass die Gemeinde Bestensee den Gewerbetreibenden Verluste ersetzt, die angeblich von Flüchtlingen oder anderen Mitbürgern verursacht worden sein sollen.

    Diebstähle bei NP Discount durch Asylbewerber und Kostenausgleich durch die Gemeinde Bestensee

    Die Gemeinde Bestensee betont nochmals, dass keine angeblichen Diebstahlkosten ersetzt werden.  Desweiteren wurde Rücksprache mit der Filialleitung gehalten. Die Filialleitung des NP Discount teilte uns mit, dass es keine Diebstähle seitens der Flüchtlinge gibt. Die Filialleitung wird jeden Ladendiebstahl zur Anzeige bringen.


    Errichtung eines Containerdorfes und Flüchtlingsunterbringung in der Landkostarena

    Diese Gerüchte entsprechen nicht der Wahrheit. Wahr ist, dass das Heim im Ortsteil Pätz von154 auf 200 Pätze erweitert wird.

    Polizeirazzia wegen gestohlener Fahrräder

    Es fand weder eine Polizeirazzia statt, noch wurden Fahrraddiebstähle gemeldet. Die Fahrräder der Flüchtlinge sind teilweise Spenden oder gebrauchte Fahrräder die käuflich erworben wurden

    Derzeit wird behauptet, dass der Bürgermeister zugegeben haben soll, dass er den Gewerbetreibenden Verluste ersetzt. Angeblich solle es dazu Video- und Tonaufnahmen geben.

    Die Gemeinde Bestensee fordert die Urheber dieser Behauptung auf, Ihre vermeintlichen Beweise vorzulegen.

    Wir stellen weiterhin klar, dass die Gemeinde Bestensee oder der Bürgermeister keine Ausgleichszahlungen an Gewerbetreibende vornimmt. Ebenfalls sind keine polizeilichen Meldungen über Diebstähle seitens der Flüchtlinge bekannt.

    Aktuell wird behauptet, dass 20% der Kitaplätze für Flüchtlingskinder reserviert sind.
    Diese Behauptung ist falsch. Es werden keine Kitaplätze freigehalten oder sind für Flüchtlingskinder reserviert.

     

     

    Aktualität: Die Gemeinde Bestensee hält diese Liste immer auf dem aktuellsten Stand. (28.07.2016)

    Fakt ist, dass bewusst Falschmeldungen verbreitet werden. Es wird versucht  durch Vorurteile Ablehnung gegen Flüchtlinge aufzubauen und ein Keil in die Einwohnerschaft unseres Ortes zu treiben. Das kann und wird Seitens der Gemeinde Bestensee weder akzeptiert noch toleriert.

     

     

     

    Flüchtlingsheim Pätz

    Anlaufstelle für das Flüchtlingsheim in Pätz

    Ab dem 6.12.2013 erhalten die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bestensee die Möglichkeit Fragen zum Flüchtlingsheim in Pätz an die Ansprechpartner von der Gemeinde Bestensee und den Träger zu stellen. Sie können ihre Fragen zu diesem Thema per Email, Post oder Telefon bei uns vortragen. Wir werden, sofern es möglich ist, Ihnen eine sachdienliche Auskunft geben. Sollten mehrere Fragen zu einem bestimmten  Themengebiet gestellt werden, so wird die Auskunft im Amtsblatt der Gemeinde Bestensee veröffentlicht. Ebenfalls können Sie die meistgestellten Fragen und deren Antwort auf der Homepage der Gemeinde Bestensee einsehen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Fragen an uns zu stellen.

    Wir weisen darauf hin, dass wir keine Anfragen bearbeiten, deren Inhalt fremdenfeindliches Gedankengut propagiert. Ebenso werden keine anonym gestellten Fragen beantwortet.

     

    Ansprechpartner

    Klaus-Dieter Quasdorf
    Tel.:033763-998-71
    oder
    heim(a_t)bestensee_de

    SBH Südost GmbH

    Frau Botts

    Tel.:033763-76189
    mahmure.botts(a_t)sbh-suedost_de